geissbuehler banner 160 Gorgonzola  xplan  gpard claim web straubsport banner 160 Clientis HP Banner

news-platzhalterDer FC Roggwil lädt auch in diesem Sommer die fussballinteressierte Jugend zu diversen Schnuppertrainings ein. Diese Schnuppertrainings sind kostenlos und können ohne Anmeldung besucht werden. Alle Informationen entnehmen Sie dem Info-Flyer.

Hier klicken.

2 RYL8642Beim Pfingstmontagturnier der Junioren G bis E hatte der FC Roggwil wahrlich Wetterglück. Gerade auch deshalb strömten die Zuschauer zahlreich ins Bossloch.

Im Frühling des letzten Jahres und aufgrund der Renovation der Halle Hofstätten führte der FC Roggwil zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein Rasenturnier durch. Ein Grosserfolg wie sich zuletzt herausstellte. Dies wiederum ermutigte den Vorstand, den Anlass nebst dem bereits traditionellen Hallenturnier erneut durchzuführen und zwar mit der grossartigen Unterstützung des CLUB200 als neuen Hauptsponsor. So fanden sich am Pfingstmontag um 08:00 Uhr bereits die Mehrzahl der teilnehmenden Teams im Bossloch ein, um pünktlich auf den Turnierbeginn um 09:00 Uhr aufgewärmt und bereit zu sein. Währenddessen sich die Kinder draussen auf die Spiele vorbereiteten, genossen die bereits zahlreich erschienen Eltern und Verwandten im Cornerstübli frischen Kaffee, Sandwiches und warme Gipfeli.

 

Besucherteams aus dem Wallis und Aargau
Während der FC Roggwil nebst den eigenen Teams auch wiederum mit einem Kindergartenteam an den Start ging, fanden mit dem FC Rohr und dem FC St. Niklaus zwei Vereinsvertreter aus dem Aargau und dem Wallis den weiten Weg in die Bossloch-Arena.
Um 11:00 Uhr fand derweil auch noch das vom CLUB200 offerierte Apéro statt. Eingeladen waren alle Mitglieder sowie die Eltern der teilnehmenden Roggwiler Kinder.
Keine nennenswerten Verletzten, dafür viele glückliche Mädchen, Jungen, Trainer und eine geschätzte 350 – 400 grosse Besucherzahl war das Ergebnis eines wiederum gelungenen Anlasses. So kann auch die 2. Auflage des Turniers wiederum als grosser Erfolg gewertet werden.

Rangliste Junioren E
1. FC Rohr
2. FC Langenthal
3. FC Roggwil 2
4. FC Roggwil 1
5. FC Lotzwil
6. SC Ersigen

Rangliste Junioren F
1. SC Burgdorf
2. FC Härkingen
3. FC Langenthal
4. FC Roggwil

Rangliste Junioren G
1. FC Langenthal
2. FC St. Niklaus
3. FC Roggwil
4. SC Ersigen
5. KIGA Roggwil

Besten Dank an alle Mannschaften, für eure Teilnahme, euren tollen, frischen Fussball und eure Fairness.
Wir hoffen euch auch im nächsten Jahr wieder im Bossloch begrüssen zu dürfen.
Der Dank gilt im Besonderen auch dem Hauptsponsor CLUB200 in der Person von Präsident Martin Burri und seinen Vorstandskameraden.
Vielen Dank auch für die wiederum warmherzige Gastfreundschaft der Familie Sacheli.
Ein grosser Dank geht ebenfalls auch an die Turnierverantwortlichen und den zahlreichen Helfern unserer 1. und 2. Mannschaft sowie unserer Damenmannschaft.

Adrian Ammann
Leiter Sport KIFU
FC Roggwil

 

Leroy Ryser / Adrian Ammann

news-platzhalterNachdem im letzten Jahr das FCR-Pfingstturnier erstmals durchgeführt wurde und für Begeisterung gesorgt hatte, haben sich die Verantwortlichen für eine erneute Durchführung entschieden. Die Einladung dafür sind jetzt online, das Anmeldefenster ist ab sofort offen.

Hier klcken. 

IMG 4951Die Mannschafts-Cars fuhren stolz vor und liessen ihre wertvolle Fracht im Stade de Suisse aussteigen. Zuerst der gelbe und dann der blau/weisse - die Protagonisten sind eingetroffen. Kurze Zeit danach besammelten sich die «Young Boys» vom FC Roggwil und FC Köniz, um mit den Spielern von YB und GC einzulaufen. Die Spannung stieg - etwas Besonders und etwas Einmaliges stand bevor. Hene Minder nahm uns freundlich in Empfang, erklärte uns den Ablauf und begleitete uns zum Einlaufkids-Umkleideraum - direkt unter der YB-Fan-Tribüne. Alles war minutiös vorbereitet und auf die Minute genau geplant.
Viele glänzige Augen und angespannte Gesichter waren in den Katakomben zu beobachten. Den Schweizermeister 2018 und 2019 auf’s Spielfeld begleiten zu dürfen - was für ein Abenteuer! Dass die 12 E-Junioren dies erleben durften ist nicht selbstverständlich. Wir danken Pädu Zingg ganz herzlich - er hat das Ganze in die Wege geleitet. Vielen Dank auch an Adrian Ammann, der die prompte Anmeldung sicherstellte. Ein Danke auch den Eltern und Verwandten, die ihre Junioren begleitet haben.
Wir sind sicher, dass dieser Event allen lange in positiver Erinnerung bleibt. Zum Schluss einen ganz grossen Dank an den BSCYB für die zuvorkommende Gastfreundschaft und das Möglichmachen dieses Erlebnisses.

Tinu & Reto

 

Wie ein Traum:
Wir trafen uns alle um 6 Uhr bei der grossen YB-Uhr. Dann gab es eine kleine Info von unseren zwei Trainern. Um 7 Uhr gingen wir mit dem YB-Betreuer in die Umkleide-Kabine. Der YB-Betreuer sagte uns wie das Ganze abläuft. Wir zogen die YB Trikots an. Nun ging alles sehr schnell. Wir gingen in die relativ kleine Halle, wo wir auf die YB Spieler warteten. Nach ca. 2 Minuten kamen die YB Spieler auf uns zu. Sie klatschten uns ab, und nahmen uns an der Hand. Es war ein unbeschreiblicher Moment, den YB Spielern die Hand zu reichen. Dann ging es los. Wir liefen ins Stadion ein. Nach dem Einlaufen gingen wir zurück in die Umkleide Kabine. Nachher gingen wir auf die Tribüne: Zu unseren Eltern.
Natürlich gewann YB: Nämlich 6:1.

Wir danken unserem FC, dass wir mit YB einlaufen durften.

Lenny von Gunten und Roman Gerber

 

IMG 9459Nach jedem Winter gibt es im Burgerwald Roggwil stets viel Aufräumarbeit zu verrichten. Doch in diesem Jahr war nicht nur der strenge Winter der Hauptverursacher für die anfallenden Arbeiten.
Vielmehr trug die blinde Zerstörungswut beim Walderlebnispfad, versursacht durch eine wohlstandsgelangweilte, unbekannte Täterschaft ihren unrühmlichen Teil dazu bei (Allfällige Zeugen wenden sich bitte direkt an den Burgerpräsidenten Bruno Ammann, 079 684 22 28).

So versammelten sich am vergangenen Samstag, 23.03.19 zu früher Morgenstunde rund 65 Junioren, Trainer und Eltern beim Dorfbrunnen, um an diesem Tag die Burgergemeinde Roggwil bei ihrem alljährlichen Waldputzanlass sinnvoll zu unterstützen.

Nach rund 20 Minuten Fussmarsch traf die bunte Fussballerschar beim ehemaligen Waldfestplatz ein. Dort angekommen wurden die FC-Helfer von Burgerpräsident Bruno Ammann und Förster Markus Bürki herzlichst begrüsst und sogleich in die anstehenden Tätigkeiten instruiert. Rund 3 Stunden wurde auf verschiedenen Plätzen und in mehreren Gruppen oberhalb beim Wasserreservoir fleissig handangelegt. Nebst einer feudalen Znünipause bei Würstli, Brot und verschiedenen Getränken, wurden die müden und verschwitzen Kinder und Erwachsenen und zum Abschluss dieses tollen und lehrreichen Morgens noch einmal mit Getränken, einem feinen Ghackets mit Hörnli sowie einem gluschtigen Dessert verköstigt.

Herzlichen Dank und ein riesiges „Bravo“ an alle kleinen und grossen Helfer, welche zum grossartigen Gelingen dieses aussergewöhnlichen Anlasses mitgeholfen haben.


Weitere Details zum Roggwiler Burgergemeinde finden sie hier: https://www.burgergemeinde-roggwil.ch/